Die Schattenseite von binären Optionen


Weil Sie so einfach und verständlich erscheinen, sind binäre Optionen bei Anleger immer beliebter. Man braucht lediglich zu bestimmen ob ein Basiswert nach einer festgelegten Laufzeit von ein paar Minuten oder Stunden, höher oder tiefer liegen wird als beim Zeitpunkt des Kaufs. Dem Trader winken Rendite von bis zu 90% wenn er richtig liegt. Das Risiko ist beschränkt da nur der eingesetzte Betrag verloren werden kann und man schon ab ein paar Euro loslegen kann. Sehen Sie auch unseren Artikel zu Binäre Optionen

Der Erfolg von binären Optionen ist aus diesen Gründen verständlich. Doch leider gibt es eine Schattenseiten an der ganzen Sache:

Trader vs. Broker

Binäre Optionen werden nicht an der Börse gehandelt. Es handelt sich um so genannte "Over the counter" (OTC) Geschäfte. Anders als bei der Börse gibt es in diesen Geschäften nur 2 Teilnehmer. Zum einen der Trader und zum anderen der Broker. Dieser ist gleichzeitig:

- Emittent da der Broker die Optionen ausgiebt
- Depot Bank da der Broker Ihre Vermögen verwaltet
- Market Maker da der Broker die Preise der Option festlegt

Die Broker erheben keine Courtagen oder kaum Gebühren. Ein Einkommen wird nur erzielt, wenn der Kunde Verluste macht! Es gibt also ein Interessenkonflikt. Der Broker hat kein Interesse das der Kunde Gewinne macht, im Gegenteil. Die Verluste der Kunden, sind die Gewinne des Brokers.

Die Broker von binären Optionen sind meistens Organisationen die keiner Finanzmarkttechnischen Regulierung unterstellt sind wie es bein online Banken der Fall ist.

Fragwürdiges Geschäftsmodell

Wenn Sie im Internet unterwegs sind hören Sie immer wieder Erfolgsgeschichten mit Binären Optionen oder warme Empfehlungen von Freunden oder Bekannten. Broker von binären Optionen werben oft für neue Mitglieder durch so genannte Affiliate Systeme. Sie entlohnen Personen finanziell die neue Kunden bringen. Die Person die Ihnen eine Empfehlung gibt verdient also dabei. Es bleibt zu überprüfen ob diese Person Ihnen auch ohne finanziellen Ansporn die Empfehlung gegeben hätte? Für jeden neuen Kunden entstehen dem Broker also direkte Kosten. Neue Kunden erhalten zudem oft einen Bonus von bis zu 100% auf Ihrer Einzahlung. So kostet ein neuer Kunde dem Broker eigentlich mehr als was er einbringt.

Wie kann ein solches Geschäftsmodell trotzdem funktionieren?

a) Die Frage des richtigen Preises

Präzise Charts mit Echtzeit Kursen und Analyse Tools werden bei Brokern selten angeboten. Die Preise der Basiswerte wechseln von Sekunde zu Sekunde. Wie kann der Kunde den effektiven Preis des Basiswerts ausfindig machen und welcher Preis ist für das Geschäft massgebend? Vergessen wir nicht dass der Erfolg eines Handels mit binären Optionen davon abhängt ob der Endpreis höher/tiefer ist als der Einstandspreis. Vor allem für sehr kurzfristige Laufzeiten, kann es sehr schwer sein den genauen Preis festzulegen. Es ist der Market Maker, also der Broker, der den Wert der Option am Ende der Laufzeit festlegt. Im Zweifelsfall sind die Scripts wahrscheinlich so eingestellt, dass der Broker gewinnt...

b) Einzahlen ist nicht schwer, auszahlen lassen dagegen sehr!

Sie können oft ganz einfach ein Konto bei einem Broker eröffnen und auf verschiedene Arten Geld einzahlen. Das ganze dauert in der Regel nur kurze Zeit und kann fast ausschliesslich online gemacht werden. Wenn es jedoch ums Auszahlen geht, wird das ganze komplizierter. Um genau zu wissen was die Grundvoraussetzungen sind um Geld auszahlen zu lassen, müssen Sie auf jeden Fall die gesamten AGB's durchlesen und auch die FAQ's. Die meisten Einschränkungen sind folgender Art:

- Mindest Anzahl an Transaktionen
- Limitierte Auszahlung. Sie können nur das Auszahlen lassen, was Sie eingezahlt haben
- Notwendige Kontoverifizierung vor der Auszahlung. Sie müssen Kopien von Ausweisen und anderen Dokumenten einschicken
- Es fallen grossen Kosten bei der Auszahlung an

Was machen wenn ich trotzdem mit binären Optionen handeln möchte?

Wenn Sie trotz den oben genanten Problemen gerne mit binären Optionen handeln möchten, ist es ratsam sich sehr gründlich zu informieren. Beim Wählen des Brokers, schauen Sie nicht auf den Bonus oder die Höhe der Rendite. Im Gegenteil, schauen Sie eher darauf ob der Broker seriös und einer Aufsicht unterstellt ist. Zudem sollten Sie sicherstellen, dass Sie Gewinne auch wieder auszahlen lassen können. Die Seite www.binaereoptionen.com bietet Ihnen eine grosse Übersicht und einen Vergleich der verschiedenen Broker. Betrachten Sie jedoch die Rangliste mit Vorsicht den auch hier sind Affiliate Provisionen im Spiel.